Neue Rolle in "Soweit das Meer"

Donnerstag, 16. November 2017

© obs/ZDF/Christine Schroeder
In Hamburg und auf Fehmarn haben die Dreharbeiten zu einem neuen ZDF-Thriller begonnen. Der derzeitige Titel lautet "Soweit das Meer", und erzählt die Geschichte eines Mannes, der den mutmaßlichen Vergewaltiger seiner Tochter tötet. An der Seite von Uwe Kokisch, stehen neben Suzanne von Borsody u.a. Katharina Schüttler, Imogen Kogge und Tom Radisch. Suzanne von Borsody spielt Uta Carstens, die Mutter des Ermordeten. Regie führt Axel Barth nach einem Drehbuch von Paul J. Milbers und Sabine Radebold. Gedreht wird voraussichtlich bis 5. Dezember 2017. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Inhalt: Vor eineinhalb Jahrzehnten hat Wolf Harms (Uwe Kockisch) den mutmaßlichen Vergewaltiger seiner Tochter erschossen und wurde verurteilt. Nach seiner Haftentlassung muss er erfahren, dass er den Falschen getötet hat. Harms' Selbstverständnis gerät ins Wanken. Hat er sich bisher zumindest moralisch im Recht gesehen, muss er sich nun eingestehen, dass er ein Mörder ist. Der Vergewaltiger seiner Tochter wurde nie zur Rechenschaft gezogen; die eigentliche Tat ist verjährt. Die Schuld, die Harms auf sich geladen hat, lässt ihm keine Ruhe. Er muss den wahren Täter finden. In der eigenen Familie will keiner mehr in den alten Wunden bohren - auch seine Tochter, die sich mittlerweile ein glückliches Leben aufgebaut hat, will nicht erneut in die Rolle des Opfers gedrängt werden. Harms glaubt, dass der Verbrecher aus dem unmittelbaren Umfeld stammt. Seine Vermutung wird zur Gewissheit, als das Archiv mit den Akten von damals niedergebrannt wird. Offenbar lebt der Täter noch immer mitten unter ihnen. Jedermann wird zum Verdächtigen. Wie damals beginnt Harms, Grenzen zu überschreiten. Die einzige Chance, Erlösung zu finden, liegt ausgerechnet bei der Mutter des jungen Mannes, den Harms damals ermordete.

Wer weiß denn sowas?

Dienstag, 14. November 2017

©DasErste
Am 05.12. sind Suzanne von Borsody und Hannes Jaenicke zu Gast bei "Wer weiss denn sowas?". Die beiden Schauspieler stellen sich gemeinsam mit Bernhard Hoëcker und Elton den Fragen von Moderator Kai Pflaume.

"Ich genieße jeden Moment des Lebens!"

Dienstag, 17. Oktober 2017

Suzanne von Borsody feierte kürzlich ihren 60. Geburtstag. In diesem Zusammenhang gab die Schauspielerin der Zeitschrift "Meins" ein Interview.
Auf die Frage hin, ob sie den Moment mit 60 nun besser genießen könne, sagt sie:
"Ja, nein, vielleicht. Keine Ahnung. 50 ist das neue 30. Außer, dass ich keine Nächte mehr durchfeiern kann." Desweiteren veriet sie, dass man ja jeden Tag immer einen Tag älter wird. "... Ach, ich werde einen Tag älter und dann noch einen und noch einen. Man geht ins Bett, und am nächsten Tag ist man einen Tag älter und auch noch fünf oder zehn."

Das komplette Interview gibt es hier