Drehstart für "Die Informantin 2"

Donnerstag, 31. Mai 2018

Nach dem erfolgreichen erstern Teil von "Die Informantin" im Jahr 2016, den durchschnittlich 5,5 Millionen Zuschauer sahen, starten jetzt die Dreharbeiten zu einem zweiten Teil. Auch diesmal wird Suzanne von Borsody als Ermittlerin Hannah wieder an der Seite von Aylin Tezel und Ken Duken zu sehen sein. Gedreht wird in Berlin und Umgebung und die Dreharbeiten dauern bis Ende Juni.

© obs/ARD Das Erste/© ARD Degeto/UFA Fiction/Britta

Inhalt:
Jurastudentin Aylin (Aylin Tezel) wird von den Ermittlern Hannah (Suzanne von Borsody) und Jan (Ken Duken) erneut in einen Fall hineingezogen. Diesmal geht es um illegale Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorgruppen. Vermeintlicher Drahtzieher ist der renommierte und bestens vernetzte Anwalt Engelhardt (Stefan Kurt), der bisher alle Informanten auffliegen ließ. Für die Polizei ist Aylin die letzte Chance - und da sie erpresst wird, hat sie keine Wahl und lässt sich auf den gefährlichen Job ein.

Drehbeginn für "Die Inselärztin"

Mittwoch, 30. Mai 2018

Auf der Insel Mauritius entstehen derzweit 2 neue Filme der Reihe "Die Inselärztin". In einer der beiden Filme "Geheimnisse" spielt auch Suzanne von Borsody mit. Gedreht wird vom 22. Mai 2018 bis voraussichtlich 17. Juli 2018

Neuer Fall für Commissario Brunetti

Montag, 14. Mai 2018

In Venedig entstehen gerade 2 neue Filme der "Donna Leon"-Reihe. Seit dem 11. April 2018 laufen die Dreharbeiten in Venedig und auf der Laguneninsel San Erasmo. Gedreht wird noch bis zum 15. Juni. Suzanne von Borsody spielt im 26. Fall von Commissario Brunetti "Stille Wasser" die Rolle der Patrizia Minati.

Inhalt:
Beim Krankenurlaub auf der Laguneninsel San Erasmo lernt Brunetti einen alten Mann kennen, der schon mit seinem Vater ruderte: den Bienenzüchter Davide Casati (Hermann Beyer). Ihre aufkommende Freundschaft findet ein jähes Ende, als Brunetti nach einem Sturm die Leiche Casatis findet. Dass der seeerprobte Einheimische ausgerechnet in der Lagune ums Leben kam, lässt dem Commissario keine Ruhe. Brunetti will ein Verbrechen nicht ausschließen, denn Casati lag im Streit mit benachbarten Gemüsebauern, deren Pestizide angeblich seine Bienen vergifteten. Eine andere Spur führt in die Vergangenheit und zu einem noch größeren Umweltskandal. Um den rätselhaften Fall zu lösen, lässt sich Brunetti diensttauglich schreiben - und setzt seine Gesundheit aufs Spiel.